Aktuelles

News aus dem Bereich Theater.

TAKEAWAY - menschlich sein zum Mitnehmen

Was kommt heraus, wenn man 12 Geflüchtete und 4 langjährige Spielerinnen der Kunstschule auf eine Bühne stellt?
Die Donnerstagsgruppe der Musik und Kunstschule präsentiert eine bunte und leichte Sommerkomödie, die Menschen in all ihren Facetten zeigt.
Da ist Trubel vorprogrammiert.

Bettys kleiner Imbiss steht seit 30 Jahren an derselben Stelle. Was aussieht wie eine simple Pommesbude, ist in Wirklichkeit ein eigenes Universum. Hier spielen sich kleine und große Dramen ab. Menschen sind auf der Suche, finden sich, streiten sich, benehmen sich daneben. Und Betty? Die ist mitten drin und erzählt von zwei Tagen im absoluten Chaos der zwischenmenschlichen Beziehungen.

Vorstellungsbeginn: 19.30 Uhr 
Ort: Städtischer Feierraum, Pestalozzistr. 9, 71032 Böblingen
Eintritt: ermäßigt 5,00 Euro, Erwachsene 7,00 Euro
Kartenreservierung: Telefon (0 70 31) 6 69 -16 32, E-Mail KiJuTheater@boeblingen.de oder den Ticketservice auf der Homepage
 



Prinzen-Rollen - szenische Werkschau nach Motiven von Saint-Exupéry

Auch wenn bisher kein Mensch je dort gewesen sein dürfte – der Asteroid B 612 mit der einen Rose ist seit dem Besuch von Saint-Exupérys kleinem Prinzen auf der Erde jedem bekannt. Aber gibt es in den Weiten des Universums vielleicht auch noch andere unbekannte Planeten mit Prinzen, die jeweils eine ganz spezielle Sicht auf ihre und unsere Welt haben?

Ausgehend von Motiven der literarischen Vorlage haben die Spielerinnen und Spieler ganz unterschiedliche "Prinzen-Rollen" entwickelt. Charaktere, die alle ihre Träume, Ängste, Sehnsüchte und eines gemeinsam haben: sie sind Teil der Prinzen-Konferenz über den Zustand der Erde...

Die Werkschau versteht sich als Arbeitsstand des Wintersemesters von der Gruppe II der Erwachsenen.
Zu sehen am: 31. März und 1. April um 20.30 Uhr im Städtischen Feierraum Böblingen.

Dauer:
Eintritt: 7,00 Euro Erwachsene / 5,00 Euro ermäßigt
Alter: ab 12 Jahren



Das Gauklermärchen

Eine kleine Gauklertruppe hat ein giftgeschädigtes Mädchen aufgenommen und bekommt von einem Chemiekonzern das Angebot, als Werbezirkus zu wirken. Die Gruppe muss sich entscheiden, denn Bedingung ist, sich von dem Mädchen zu trennen.
 
In einer poetischen Märchenhandlung, die Fluchtpunkt für die Gaukler wird und den Kern des Stückes bildet, übt Michael Ende eine tiefgehende Kritik an der Gesellschaft.
 
Werkschau
In den letzten fünf Monaten hat sich die „Jugendgruppe I“ der Kunstschule Böblingen unter der Leitung von Christian Sunkel-Zellmer mit dem Jugendtheater-Klassiker von Michael Ende auseinander gesetzt und präsentiert das Ergebnis ihrer Arbeit am 7. April um 19 Uhr im Städtischen Feierraum Böblingen, Pestalozzistraße 9.
 
Dauer:                             ca. 1 Stunde
 Eintritt:                            7,00 Euro Erwachsene/ 5,00 Euro ermäßigt
 Alter:                               empfohlen ab 10 Jahren
 

Hysterikon

Das Ensemble der Kulisse, des Erwachsenentheaters der Musik und Kunstschule, steht zur Zeit mitten in der Probenarbeit zu einer neuen Aufführung.
Gespielt wird „Hysterikon“, eine Satire rund um den Mikrokosmos „Supermarkt“. Hier tummeln sich suchende, schrille, gescheiterte und gute Konsumenten, Antihelden und Tagträumer. Es geht um Begegnungen und Gefühle, um Sinnkrisen und Mordgelüste und stets um den Wert, den wir unserem Leben geben.
Ingrid Lausund ist die Autorin des Stücks, das 2001 in Hamburg zur Uraufführung kam. Regie führt bei dieser Produktion Christian Sunkel-Zellmer.

Premiere: 21. April um 20 Uhr im Städtischen Feierraum Böblingen
weitere Termine: 22., 28., 29. und 30 April, 5., 6., 7., 12. und 13. Mai jeweils um 20.00 Uhr,  sonntags 19.00 Uhr





Suche